Recent Posts

Kitschig ist gut

Kitschig ist gut

Ich muss zugeben, dass ich einiges über habe für Kitsch. Gleichzeitig bin ich dabei aber auch sehr heikel, denn Kitsch muss gekonnt dosiert und in den richtigen Momenten eingesetzt werden. Ein Beispiel: Kitschige Liebesgeständnisse in schnulzigen Filmen – ja, bitte! Kitschige Hochzeitskleider – nein, danke! (mehr …)

Support your local girl gang

Support your local girl gang

An meinen Vorsatz, bewusster zu shoppen muss ich mich immer wieder mal erinnern. Prinzipiell klappt es eigentlich ganz gut und in vielen Bereichen bin ich wirklich „ramschfrei“. (mehr …)

La vie: MAY 2018

La vie: MAY 2018

Es tut mir sehr leid, aber das April-Update ist wohl einfach ausgefallen. Jetzt ist der Monat auch schon vorbei und deshalb tun wir einfach so, als wäre nichts gewesen. Alles neu macht der Mai – weiß man doch. (mehr …)

Back in yellow

Back in yellow

Jetzt ist der April tatsächlich ohne einen einzigen Blogbeitrag vorbeigezogen. Das hat aber einen guten Grund: Ich bin umgezogen. Statt Outfitfotos schießen stand an den Wochenenden also eher IKEA Odyssee, Flohmarkt und Möbel aufstellen am Programm. Zwar ist noch immer nicht alles fertig, aber langsam gleicht unsere Wohnung einem Zuhause und die Umzugskartons stapeln sich schon geleert im Stiegenhaus (sorry Nachbarn …).

(mehr …)

La vie: MARCH

La vie: MARCH

Ja, wer hätte das gedacht, dass das März Update noch Schneefotos beinhaltet. Egal –gegen Winter Wonderland und Sonnenschein habe ich ja nichts. Der Februar ist langsam und gemütlich an mir vorbeigezogen und doch sage ich beim Blick auf das Datum so Dinge wie: „Ma, die Zeit vergeht vü zschnell!“ Denn es ist tatsächlich schon März und das bedeutet: FRÜHLING. Ob nur im Herzen oder auch im real life wird sich herausstellen. (mehr …)

Freezing

Freezing

Ich hasse Winterjacken – vielleicht ganz einfach, weil ich noch nie eine besessen habe, die warm war und mir gefallen hat. Die Entscheidung ist immer, entweder cooles Teil in dem man friert, oder schön warm, dafür schaut man aus wie ein Michelin Männchen. Das Problem habe ich für diese Saison eigentlich abgeschrieben – ist ja schon fast März. Haha. (mehr …)

La vie: FEBRUARY

La vie: FEBRUARY


Es ist tatsächlich schon Mitte Februar, was bedeutet, dass ich mit diesem Beitrag ein bisschen spät dran bin. Habe aber beschlossen, dass das nichts macht. Passt auch irgendwie gut zu diesem Monat. Februar war noch nie einer meiner liebsten Monate. Spätestens im Februar ist das allgemeine Limit erreicht. Jeder freut sich auf die ersten wärmeren Tage und sehnt sich nach Frühling – oder bin nur ich das? (mehr …)

Sweat, Baby,  Sweat

Sweat, Baby,  Sweat


Durch eine glückliche Fügung (genauer gesagt ein sehr cooles Goodie Bag bei der Eröffnung des Studios im Herbst) durfte ich im Jänner 30 Tage Hot Yoga testen und ich dachte mir, ich erzähle euch, wie es mir damit ergangen ist. Yoga mache ich ja bereits seit einem Jahr regelmäßig – Hot Yoga hatte ich allerdings noch nicht probiert. Der Jänner ist auf jeden Fall der perfekte Monat dafür: Keiner hat Lust auf Outdoor Sport, man hat die alljährliche Motivation des Jahresbeginns, es ist saukalt und finster. Alles Argumente für eine geballte Ladung Wärme – spezifischer: Hot Flow. Bei dieser Art von Hot Yoga wird der Raum auf 37 Grad beheizt und man praktiziert dabei Vinyasa Flow. Hier kommen meine Pros und Cons für Hot Yoga.

(mehr …)

Sundaymood

Sundaymood


Ich gebe zu, gerade habe ich noch davon geschrieben, im Moment leben zu wollen und zwei Wochen später fordert mich dieser Neujahrsvorsatz schon ganz schön. Doch dafür sind Neujahrsvorsätze ja auch da, oder? Heute hat es geschneit – eh schön. Doch jedes Mal wenn ich im Supermarkt oder bei Blumenständen Tulpen in allen Farben sehe habe ich das Gefühl „spring is just around the corner“. Wenn ich dann nachrechne und feststelle, dass es wohl noch mindestens 2 Monate dauern wird, bis man in Österreich wirklich von Frühling sprechen kann, bin ich schon ein bisschen wehmütig.

(mehr …)

La vie: JANUARY

La vie: JANUARY


Helllllloooo 2018. Es ist der zweite Tag des Jahres und ich komme langsam wieder in der Realität an. Hier war es ein bisschen ruhig im Dezember – was nicht bedeutet, dass ich untätig war, aber da ich meinen Blog auf einen anderen Server übersiedelte, war hier vorrübergehend Funkstille und ich bin froh, dass ich immer davon abgehalten wurde, meinen Laptop aus dem Fenster zu werfen, was ich aufgrund von technischen Ärgernissen durchaus öfter mal gerne getan hätte. Ich bin aber jetzt zufrieden mit dem Ergebnis und dem neuen Design.

Wie gefällt’s euch? (mehr …)