Everyday uniform

Everyday uniform

Heute gibt es ein, meiner Meinung nach eher „unspektakuläres“ Outfit zu sehen. Mit unspektakulär meine ich aber nicht schlecht, sondern einfach „every day casual“. Ich würde sagen die Kombi Culotte, Shirt und Vans ist im Frühling so etwas wie meine Alltagsuniform und passt einfach für jede Gelegenheit. Das Ganze kann man mit verschiedenen Shirts, Schuhen und Accessoires natürlich immer leicht abwandeln.

IMG_2899_bearb

Ich verbringe teilweise wirklich gerne und viel Zeit mit der Auswahl meiner Garderobe. Je mehr man allerdings so etwas wie einen Alltag hat, umso weniger Zeit bleibt für derartigen Styling Aufwand. Vielleicht ist es aber auch eher so, dass sich die Prioritäten verschieben und man die heilige Freizeit einfach lieber mit anderen Dingen verbringt und in der Früh wieder zu Altbewährtem greift ohne darauf zu achten, ob der Nagellack zur Handtasche und am besten noch zum iPhone Case passt (Ich gebe zu, wenn ich ganz viel Zeit hatte, hab ich das wirklich gemacht…)

IMG_2921_bearb

Ich denke die Gelassenheit im Bezug auf äußerliche Kleinigkeiten ist etwas, was man auch mit den Jahren verinnerlicht. Manchmal sitzen die Haare eben einfach nicht (seit ich Stirnfransen habe, ist meine Frisur sowieso unberechenbar), Nägel lackieren geht sich nicht mehr aus, das Lieblingsshirt ist in der Wäsche und mitten auf der Nase befindet sich ein rot leuchtender Pickel – na und? Dann ist das eben so. Schlimm eigentlich, dass das nicht selbstverständlich ist, aber ich hoffe ich bin nicht die Einzige, der das früher durchaus etwas die Stimmung versaut hat. Die vier Monate in Asien haben mich diesbezüglich auf jeden Fall geprägt. Ungeschminkt, ungestylt, braungebrannt und glücklich ist man doch ohnehin am schönsten.

IMG_2847_bearb

Outfit Details

Culotte: Zara
Shirt: H&M
Hemd: Zara
Schuhe: Vans
Rucksack: Zara
Tasche: von Lucia ausgeborgt
Kette: Stilnest
Creolen: H&M
Uhr: Kapten & Son

IMG_2906_bearb

Danke an Lucia für die Fotos! Schaut mal bei ihr vorbei: nvrthlssblog.wordpress.com

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.