La vie: JUNE

La vie: JUNE

Und schon wieder ist ein Monat vorbei – der Sommer kommt! Der Juni beginnt für mich schon mal super: Ich bin in Berlin und genieße das Leben. Aber alles der Reihe nach.

Das war der Mai

Meinen Vorsätzen vom April bin ich noch halbwegs treu und ich habe es geschafft Sport wieder halbwegs in meinen Alltag zu integrieren. Im Mai stand außerdem noch eine Woche Detox an – wie das war gibt es hier nachzulesen. Ich hab endlich offiziell meinen Uni Abschluss gefeiert, das vegetarischer leben hat eigentlich auch ganz gut geklappt. Ich koche selbst so gut wie nie etwa mit Fleisch, ab und zu mal Prosciutto auf der Pizza oder Schinken zum Frühstück konnte ich mir dann aber doch nicht immer verkneifen. Das mit dem mehr Bücher lesen klappt nicht so ganz. Irgendwie ist immer etwas anderes wichtiger und ich nehme mir die Zeit zu wenig. Den Punkt „Freundschaften pflegen“ versuche ich wirklich umzusetzen, ich sehe aber trotzdem viele meiner liebsten Mädels viel zu selten. Diverse Sommer Dates sollen das ändern!

Anna_DIEIDA-1698_bearb

Was ich im Juni tun möchte

First of all: Berlin calling!
Ich beginne den Juni mit fünf Tagen in Berlin. Da wir hier immer Familie und Freunde besuchen und uns auch sehr untouristisch (Sightseeing – nein danke) verhalten, fühlt sich Berlin für mich meistens nicht nach klassischem Städtetrip an, sondern eher nach einem sehr langen gemütlichen Wochenendausflug. Das heißt ich sitze (gemeinsam mit 27 Kindern pro Lokal) am Prenzlauer Berg beim Brunch, trinke nachmittags schon Campari, gehe shoppen zum Mauerpark Flohmarkt und in Second Hand Shops und gönne mir am Abend in den Hakeschen Höfen an die sieben Weinschorlen. Herrlich!

Get up earlier!
Nachdem ich gelesen habe, dass so gut wie alle erfolgreichen Menschen morgens einfach eine Stunde früher aufstehen, als die meisten, versuche ich meinen Bio-Rhythmus etwas umzuprogrammieren. Im Sommer fällt es mir viel leichter früh aufzustehen als im Winter – perfekter Zeitpunkt also, um das Projekt „Frühaufsteherin“ anzugehen. Vor der Arbeit kann man schon so viel erledigen – wenn ich es schaffe, ein Mal in der Woche schon in der Früh Sport zu machen wäre das echt gut.

Travel Plans
Ich brauche eigentlich immer eine Reise auf die ich mich freuen kann, und wenn es nur ein Wochenendtrip ist. So bald ich aber von Berlin zuhause bin, habe ich keinen konkreten Urlaub geplant. Das möchte ich ändern. Zwar steht noch nicht fest, was das nächste Ziel sein wird, aber ich möchte das auf jeden Fall im Juni fixieren New York, Skandinavien oder Urlaubsinsel – ich bin für (fast) alles offen. Bei allem gilt: Wenn möglich low budget (was es so viel schwieriger macht)…

Anna_DIEIDA-1759_bearb

Juni Sound

Jennifer Rostock: Ich finde die Frau einfach cool und Berlin hat mich wohl wieder drauf gebracht – von alten Songs wie „Mikrofon“ bis zu neueren, wie „Hengstin“.

Normandie: Es gibt ein neues Lied von den Schweden. Das taugt mir zwar gar nicht so, aber dadurch bin ich auch wieder auf die älteren Songs gekommen. Lieblings: „Collide“.

Ed Sheeran: „Shape of you“ hat mich ein bisschen aufgeregt, aber „Castle on the Hill“ singe ich ständig vor mir hin, das ist einfach ein Ohrwurm.

Anna_DIEIDA-1667_bearb

Juni Style

Challenge des Monats: einen Bikini kaufen! Außerdem shoppe ich mich in Berlin quer durch Second Hand-, Vintage Shops und Flohmärkte.

Outfit Details
Jeans: Pull & Bear
Top: Pull & Bear
Sonnenbrille: Selected Femme (Luv the Shop)
Schuhe: über Zalando
Jacke: Boyfriends

Danke an die tolle Marion für die Fotos! Schaut bei ihr vorbei: dieida.com



2 thoughts on “La vie: JUNE”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.