Support your local girl gang

Support your local girl gang

An meinen Vorsatz, bewusster zu shoppen muss ich mich immer wieder mal erinnern. Prinzipiell klappt es eigentlich ganz gut und in vielen Bereichen bin ich wirklich „ramschfrei“. Ich bin so gut wie gar nicht (mehr) anfällig für billige Make-up Produkte. Ich verwende dieselben paar Produkte seit Ewigkeiten und wenn die leer sind kaufe ich das gleiche wieder nach. Auch was Haarpflege angeht, bin ich sehr treu bzw. puristisch (da fällt mir ein, dass ich noch ein Update zum Thema No-Poo schuldig bin – ups). Da die Zeit der übermäßigen Statement Ketten auch vorbei ist, schaffe ich es sogar meinen Schmuck auf ein paar wenige Allday-Favorites zu reduzieren.

Was Klamotten betrifft bin ich da noch nicht ganz so fortgeschritten, aber doch. Zumindest miste ich regelmäßig rigoros aus (manchmal so rigoros, dass ich dann ein paar Wochen später auf der Suche nach einem Teil bin, um dann irgendwann festzustellen, dass das wohl der letzten Räumungsaktion zum Opfer gefallen ist) Lange Rede, kurzer Sinn: Ich nehme mir wieder mal dezidiert vor wenige Teile zu shoppen, dafür gute Qualität und nur Stücke, die ich wirklich liebe. So wie dieses hellrosa Blouson in das ich mich beim #supportyourlocalgirlgang Pop Up Store verliebt hab. Dieses Teil fällt noch dazu unter den Vorsatz „shop local“ – ein Grundsatz, dem ich bis jetzt nur bei Lebensmitteln halbwegs gerecht werde. Da ich mir dieses schöne Stück gegönnt habe, lautet die Devise ab jetzt dafür: einen Bogen um alle rosa Oberteile machen und keine weiteren Blousons! Gewöhnt euch also daran, dass ihr mich ab jetzt ständig in diesem Pastell-Traum sehen werdet.

Outfit Details

Blouson: amateur Fashion (cooles Wiener Label mit zeitlosen Teilen)
Shirt: Support your local girl gang, Vienna*
Hose: Volcom
Sneakers: New Balance
Beutel: Kamen Clothing*
Sonnenbrille: Weekday

*PR Samples



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.