Touristen vs. Backpacker

Touristen vs. Backpacker

Wie schön wäre das Reisen, wenn die anderen nicht wären! Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen komisch. Hier hab ich noch davon geschwärmt, wie toll es ist, dass man unterwegs so viele Leute kennenlernt. Ja, das ist auch so, und die mein ich auch gar nicht. Ich spreche von… TOURISTEN!

2017-02-24 12.10.43_bearb.jpg

Von Pärchen mittleren Alters – sie in Leopardentunika, er in kurzärmeligem, gemustertem Hemd, beide mit Sonnenbrand – die natürlich Deutsch sprechen und ganz wild auf Souvenirs sind oder eine Reisegruppe von 50 gleich angezogenen Menschen (hust, Chinesen), die mit ihren iPads und Selfie Sticks alles fotografieren, vor allem sich gegenseitig in den lustigsten Posen (Hüpfen, Peace oder Y-Zeichen geht immer). Die Liste könnte man noch fortführen.

2017-02-18-18-27-59-1_bearb

2017-02-21-12-32-17-hdr-1_bearb

Mein Problem mit Touristen ist nicht neu. Im Familienurlaub früher hab ich öfter mal die Straßenseite gewechselt, um nicht, gemeinsam mit meiner Familie spazierend, als Touristin entlarvt zu werden. Ich wollte schon immer, dass mich die Leute für eine Einheimische halten, was hier in Asien offensichtlich nicht funktioniert.

2017-02-24-07-39-04_bearb

2017-02-24 09.22.57_bearb.jpg

Backpacker sind ja nicht wirklich klassische Touristen, sie sind eher eine ganz eigene Sache. Um das kategorische Klischee-Denken weiterzuführen würde ich sagen: zwischen 18 und 25 Jahre alt, gerade mit der Matura oder Uni fertig, nach kurzer Zeit nur mehr in Elefantenhosen und Flip Flops unterwegs und ständig am Saufen (es gibt ja auch echt überall Happy Hour). In vielen Punkten waren wir wohl wie alle anderen (vor allem was das Outfit betrifft), es gibt aber einiges, womit ich mich nicht identifizieren kann. Erstens waren wir eigentlich immer älter als alle anderen – Granny Backpacker sozusagen und zweitens haben wir nicht jeden Tag Party gemacht. Das klingt jetzt für alle, die ihre Reise mit einem dreimonatigen X-Jam-Ausflug verwechseln etwas spießig, aber ich würde diese Dauerbetrunkenheit nicht durchstehen.

2017-02-24-05-57-34_bearb

Natürlich waren wir auch abends unterwegs, haben oft (so gut wie jeden Tag) ein gemütliches Bier getrunken, sind bis Mitternacht in Bars gesessen und haben getratscht, aber es gab auch Abende an denen wir um 8 im Zimmer waren und einen Film gestreamt haben. Eine Reise von mehreren Wochen/Monaten ist nicht dasselbe wie Urlaub, ich könnte nicht jeden Tag feiern gehen, weil ich dazu erstens keine Lust habe und zweitens mein Körper das nicht (mehr) aushält. Jeder, der den Tag danach schon mal mit einem Riesenkater in einem Bus oder Zug verbracht hat weiß, dass es ungefähr das Schlimmste auf der Welt ist.

2017-02-24-05-50-36_bearb

2017-02-27 15.55.30_bearb.jpg

Nach den letzten drei Monaten kann ich mich also weder mit Touristen noch mit Backpackern so ganz identifizieren, was aber nicht schlimm ist. Es war sowieso das Tollste. Das alles ist für mich jetzt aber so gut wie vorbei, da ich gerade wieder in Thailand bin, genauer gesagt auf Koh Samui, der Touristeninsel schlechthin. Ich habe jetzt eine Woche alleine, ohne Nina verbracht (Die ist schon Surfen auf Bali und hat ihren Heimflug wahrscheinlich schon storniert). Wie es mir dabei ergangen ist und warum ich gerade nur mehr Yoga Fotos poste – dazu gibt es bald mehr. Hier gibt es erst mal noch ein paar bunt gemischte Fotos aus dem Vietnam, genauer gesagt aus Hoi An, Mui Ne und Saigon.

2017-02-24-18-03-35_bearb

2017-02-27-10-01-25_bearb



5 thoughts on “Touristen vs. Backpacker”

  • Sorry, aber dann hast du falsche Backpacker kennengelernt! Ca. die hälte aller Leute die ich getroffen habe, haben genauso gelebt – wenig Party, mehr sehen, mehr genießen! Und da spielt das Alter keine Rolle…

  • Du sprichst mir aus der Seele! Mir geht es oft genauso wenn ich die Touristen sehe, die nur an einen Ort gekarrt werden um fleißig Fotos zu machen 😉 aber das Backpacker Phänomen habe ich auch schon erlebt. Mir ist auch nicht danach jeden Abend zu feiern und mich zu betrinken, das ist ,or ein gemütliches Bier in netter Runde doch viel lieber. Schön, dass ich nicht die Einzige bin, dir so denkt 🙂
    Ich wünsche dir noch eine schönes Zeit auf Koh Samui

    Alles Liebe
    Mira
    http://www.mira-mirror.com

    • Gut, dass es mehreren so geht! Danke, dir auch noch eine gute Zeit! Ich hab deine Route auf Instagram verfolgt und iwie waren wir immer an den selben Orten, nur nicht zur selben Zeit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.