La vie: SEPTEMBER

Recht viel öfter kann ich glaube ich nicht mehr sagen, dass ich den Spätsommer liebe. Der August war auf jeden Fall ein sehr schöner Monat mit vielen Sonnenuntergängen, lustigen Stunden im/am Wasser, beim Wandern, beim Weintrinken, beim Feiern, draußen sitzen, Open Air Filme schauen oder Eisessen. Ich war in Österreich unterwegs, hab meine freien Tage genossen, aber auch Afterwork viel unternommen. Aber jetzt heißt’s: Hallo September!

What I want to do in September

Birthday Baby
Der September ist ebenfalls ein Monat, den ich sehr gerne mag. Der Herbst ist bunt, die Natur ist wunderschön und eigentlich sind Kuschelpullis doch auch ziemlich super. Vor allem aber: Ich habe Geburtstag! Zwar trete ich dem Ereignis mittlerweile mit gemischten Gefühlen entgegen, aber es ist doch immer wieder ein Grund zum Feiern. Auch wenn man eigentlich will, dass die Zeit stehen bleibt, oder zumindest ein bisschen langsamer vorbeiläuft. Hier geht’s zu dem Blogpost über meinen Geburtstag in Rom voriges Jahr.

September4

Ein Jahr annaelayna.com
Das bringt mich auch schon zum nächsten Punkt: Der Blog wird im September ein Jahr alt. Und wieder kann ich nur sagen: Puh, wie schnell die Zeit vergeht. Knapp 40 Blogbeiträge, hunderte Fotos und tausende getippte Worte später, bin ich immer noch froh, dass ich mich am 26. September letzten Jahres endlich getraut habe, meinen ersten Blogpost zu veröffentlichen. Mir macht das Bloggen wirklich Spaß und ich hoffe, dass es da draußen doch ein paar Leute gibt, die auch ihre Freude mit annaelayna.com haben. In diesem Sinne:

Danke, dass ihr hier seid! (Und ich freue mich übrigens jederzeit über Feedback)

Back to Business
Der Herbst bringt aber nicht nur Geburtstage, sondern auch ein bisschen Ernsthaftigkeit. Die Leichtigkeit des Sommers verschwindet langsam, es wird kühler, der Urlaub ist für die meisten vorbei und die Poolpartys, Grillabende und Open Air Konzerte werden weniger bzw. durch andere schöne Sachen abgelöst. Gleichzeitig werde ich den „Back to School“ – Gedanken im September/Oktober wohl nie ganz ablegen. Es ist Zeit, sich manchen Dingen zu widmen, die man im Sommer einfach mal schleifen lässt. Das ist aber auch voll ok so. Am liebsten würde ich mir neue Hefte und Mappen kaufen und die dann beschriften (nur, wozu?), aber ich werde es wohl dabei belassen, nicht mehr ständig unter der Woche Alkohol zu trinken, weniger Eis zu essen und die kühlere Luft dazu nutzen, wieder mit klarem Kopf arbeiten zu können. Back to Business eben.

September3

September Sound

Pink – What about us
Für mich ist Pink das, was für viele wohl Beyonce ist: the Queen. (Klar, dass man die beiden nicht direkt vergleichen kann.) Ich liebe Pink, sie ist ungefähr die coolste Frau, die es gibt.

September2

September Style

Wenn man mal mehrere Wochen so gut wie keine Jeans getragen hat (schon gar nicht enge), dann ist der Gedanke an einschnürende Röhrenhosen auch nicht wirklich ein angenehmer. Ich werde mich langsam herantasten und im September erst einmal meine gemütlichen Mom Jeans wieder hervorholen. Dazu darf es dann gerne auch ein bisschen schicker sein (weil Business und so) oder auch nicht, weil Shirt geht immer. Vielleicht wird es auch wieder mal Zeit für einen Hut – sind die noch in? Und ich freue mich insgeheim schon wieder ein bisschen auf den „grauen XL-Kuschelpulli mit Lederjacke und Boots“-Look.

Seid ihr schon bereit für den Herbst?

Ein Kommentar zu „La vie: SEPTEMBER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s